Rezept Weihnachten

Artischocken, Shrimps, Essen, Menü, Schokotörtchen Auggen, Bad Bellingen, Bad Krozingen, Badenweiler, Ballrechten-Dottingen, Buggingen, Ebringen, Ehrenkirchen, Eschbach, Hartheim, Heitersheim, Müllheim, Münstertal, Neuenburg, Pfaffenweiler, Schallstadt, Schliengen, Staufen, Sulzburg

zur vorherigen Ausgabe << Ausgabe vom 06. 09. 2007

| Home | Impressum | Anzeige aufgeben
Markgraefler Bürgerblattzurückzu Favoriten hinzufügenemail an redaktionDiese Seite ausdrucken

Gourmet Club Kochen macht Spass!

gourmet rezepteDie bisher erschienenen Rezepte im Gourmet Club:

Pfifferlingssuppe
Sommermenü
Stubenküken
Mangosalat
Kokosbrot
Rotbarbenfilet
Holunderküchlein
Bauernhahn
Kaninchen
Kräutersuppe
Gefüllte Eier
Ostermenue
Fischsuppe
Lachs auf Currylauch
Forelle
Tafelspitzsülze
Staudensellerie
Blätterteigstangen
Weihnachtsmenü
Erbsencappuccino
Tomatenscampi
Schinkenmousse
Lauchkuchen
Kartoffelsuppe
Forelle süßsauer
Gazpacho
Costoletta- Milanese
grüne Nüsse
Doraden im Ofen
Blätterteigspargel
Spargel Rezept
Maischolle
Ostermenue
Bärlauchsuppe
Chili Maiskuchen
Ravioli mit Spinat
Matjesfilet
Sprossensalat
heißes Süppchen
Weihnachtsmenü
Fisch im Weckglas
Apple Crisp
feiner Braten
Kürbis-Kürbis
Lachsforellensuppe
Pflaumentörtchen
Selleriesalat
Gemüse Kompott
Himbeerbaiser
Sommermenue

Weihnachtsmenü 2006

Liebe Gourmet Club Freunde, Sonntag ist schon der 1. Advent. Wie war das doch gleich im letzten Jahr?

Rechtzeitige Planung erspart mir den Stress und daher gibt es schon in dieser Ausgabe mein Weihnachtsmenü. Wenn Sie die wichtigen Zutaten schon bald bei ihrem Metzger und Gemüsehändler bestellen, können Sie sicher sein, alles zeitgerecht zu bekommen und sich gelassen auf die festlichen Tage einstellen. Und die Zubereitung meines Menüs ist wieder weitgehend im vorhinein möglich, damit Sie das Lob und die Freude Ihrer Familie und Freunde entspannt genießen können.

Alle Rezepte sind für 6 Personen

Artischocken mit Shrimps und Kräutermayonnaise

6 Artischocken, je 275 bis 350 Gr., 6 Ltr Wasser, 3 Eßl. Salz

2 Tassen Mayonnaise, selbst zubereitet oder fertig gekauft

1 Eßl. Estragon-Weinessig, 1 Tl. Zitronensaft

1 Eßl. feingehackte Anschovis – gibt es in kleinen Gläschen

1 Eßl. gehackter, frischer Estragon

1/4 Stange feingehackter Lauch, nur vom weißen Teil

1 kleine feingehackte Knoblauchzehe

1 Bund feingehackte Petersilie

1 Bund feingeschnittener Dill

1 Prise Cayennepfeffer

500 Gr. geschälte, gekochte Garnelen, Zitronenscheiben

ArtischockenDie Stiele der Artischocken ausbrechen, die Böden etwas abschneiden, damit sie sicher stehen, und von jeder Artischocke mit einem scharfen Messer etwa 2 cm von der Spitze und mit einer Schere die übrigen Blattspitzen abschneiden. Alle Schnittflächen mit Zitrone einreiben, damit sie sich nicht verfärben. In einem großen Kochtopf etwa 6 Ltr Wasser und 3 Eßl. Salz zum Kochen bringen, Artischocken hineingeben und unbedeckt unter gelegentlichem Umwenden etwa 30 Min. sieden. Sie sind gar, wenn sich ihre Böden leicht mit der Spitze eines kleinen scharfen Messers einstechen lassen. Umgekehrt abtropfen lassen. Wenn sie etwas abgekühlt sind, vorsichtig ihre Blätter auseinander falten, den inneren Kranz von gelben, distelartigen Blättern ergreifen und behutsam herauslösen. Mit einem Löffel den Rest der faserigen Kapsel herausschaben. Bis zur Weiterverarbeitung abgedeckt kühl stellen.

In einer Küchenmaschine mit Cutter die Kräuter, Lauch, Knoblauch, Mayonnaise, Essig, Zitronensaft, Anschovis und Cayennepfeffer vermengen, abschmecken. Die Krabben unter die Kräutermayonnaise heben, bis sie gut überzogen sind. Bis zum Anrichten in den Kühlschrank stellen. Zum Servieren die Artischocken auf große Teller stellen, mit Krabbenmayonnaise füllen, oben ein wenig aufhäufen und mit Zitronenscheiben umlegen. Das ist eine gesellig zu genießende Vorspeise, die Blatt für Blatt mit der Füllung als Dip zwischen den Zähnen geknappert wird. Das Leckerste ist natürlich am Ende der Boden.

Geschmorte Kalbsbrust mit glasierten Karotten

Ca. 1,5 kg Kalbsbrust

2 Brötchen (altbacken)

200 Gr. Kalbsbrät

1 Zwiebel

20 Gr. Butter

1 Bund Petersilie

4 Eier

weißer Pfeffer aus der Mühle

geriebene Muskatnuss

2 Eßl. Butterfett

1 Zwiebel

1 Karotte

1 Tasse sauren Rahm

Fleischbrühe, am liebsten selbstgemacht

Bestellen Sie bei Ihrem Metzger eine Kalbsbrust zum Füllen, dann schneidet er gleich eine Tasche hinein. Das Fleisch waschen, abtrocknen, innen und außen mit wenig Salz und weißem Pfeffer einreiben und etwas stehen lassen. Inzwischen die Brötchen grob schneiden und in Wasser einweichen. Zwiebel schälen, fein würfeln und in wenig Butter gelb anschwitzen. Kalbsbrät in kleinen Portionen zugeben und kurz mit braten, mit der kleingeschnittenen Petersilie, den Eiern und den gut ausgedrückten Brötchen in einer Schüssel gut vermischen und mit Salz, Pfeffer und wenig Muskatnuss sehr pikant abschmecken, die Kalbsbrust damit nicht zu prall füllen, mit Fleischfaden zunähen, etwas flach drücken und in einem Bräter im Butterfett auf beiden Seiten anbraten. Wenn Sie die Füllung nach Ihrem Geschmack variieren möchten, können Sie z.B. Pistazien, hart gekochtes Ei oder auch etwas gekochten Schinken dazu geben.

Zwiebel schälen, Karotte putzen, beides in dicke Scheiben schneiden und zur Kalbsbrust geben, Fleischbrühe angießen und den Bräter in den Ofen schieben, bei 175° C (keine Heißluft!) etwa 2 Stunden braten.

Wenn die Kalbsbrust gar und gebräunt ist, nehmen Sie sie heraus und stellen sie warm, lösen den Bratsatz, entfernen das Röstgemüse aus der Sauce und rühren den sauren Rahm ein. Am besten richten Sie die in gleichmäßige Scheiben geschnittene Kalbsbrust auf Tellern an, servieren dazu als Beilage Nudeln oder einen saftigen Kartoffelsalat. Ich gebe dann noch leicht karamellisierte Möhrchen dazu und einige Totentrompeten, kurz und heiß in der Pfanne mit etwas Butter angeröstet.

Warme Schokotörtchen auf Sauerkirschsauce

100 Gr. Butter

50 Gr. gemahlene Mandeln

100 Gr. Schokolade, mind. 70 %

40 Gr. Puderzucker, 45 Gr. Mehl, 1 Eßl. Honig

3 Eiweiß, steif geschlagen

6 GUBOR Kirsch-Pralinen oder Mon Chéri

Puderzucker oder Blattgold

Schokotörtchen6 kleine Metallförmchen (a 100 ml Inhalt) mit zerlassener Butter ausstreichen, mit Mehl auspudern und kalt stellen. Couverture fein hacken, mit der Butter in einer Metallschüssel langsam im Wasserbad schmelzen, Zucker, Mandeln, Honig nach und nach in die Mischung geben, Mehl darüber sieben und einarbeiten. Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und unter die Masse heben. Die Hälfte der Masse in die vorbereiteten Förmchen füllen, in die Mitte je eine Praline setzen, mit der restlichen Masse bedecken, einige Stunden oder auch über Nacht kalt stellen, dann im vorgeheizten Ofen bei 170° C auf der 2. Schiene von unten ca. 15 bis 17 Min. backen, bis sich die Mitte der Souffles leicht wölbt. Aus dem Ofen nehmen, vorsichtig stürzen und mit etwas Puderzucker bestäuben oder ganz luxuriös mit Blattgold belegen.

Sauerkirschsauce:

1 Glas Sauerkirschen, entsteint

2 Sternanis, 1 Zimtstange (ca. 5 cm)

30 Gr. Zucker

1 Eßl. Speisestärke

3 Eßl. Cassis (schwarzer Johannisbeerlikör)

Sauerkirschen abtropfen lassen, 200 ml Kirschsaft mit Sternanis, Zimt und Zucker aufkochen. Stärke und Cassis glatt rühren, in die kochende Mischung rühren, kurz aufkochen lassen, Sauerkirschen zugeben und bei mittlerer Hitze 2 Min. kochen. Sternanis und Zimtstange entfernen, abkühlen lassen.

Sie haben bestimmt genau so viel Spaß bei der Zubereitung wie beim Genuss, ich wünsche guten Appetit.

Googlepowered by google

Bürgerblatt Web

Kleinanzeigen für verschiedenes Immobilien und Stellenangebote

Kleinanzeigen

Immobilien

Stellenmarkt

Wichtige Adressen Apotheken Ärzte Telefonnummern Notruf

Apotheken

Ärzte

Telefonnummern

Internetadressen

Vermischtes

Galli Theater

Advent

Weihn. Staufen

Christkindlemarkt

Privatbrauerei

Weihn.markt FR

Handball

HELIOS-Aktion

Holiday on Ice

IKEA hilft

Jugendwerkstatt

KKSV Heitersheim

Nacht der Lichter

Weihn. Neuenburg

Staufrei

Fußpflege

Private KV

Ruhestand

Soz. Engagement

Tischtennis

Weihn. N.-Brisach

Winterwochen

Recht

Das Markgräfler Bürgerblatt stellt sich vor

Redaktion des MBB

Geschichte vom MBB

Termine 2007 (PDF)

Mediadaten des MBB

AGB des MBB

Archiv der bisherigen onlineausgaben

06. September 2007

02. August 2007

26. Juli 2007

12. Juli 2007

28. Juni 2007

14. Juni 2007

24. Mai 2007

10. Mai 2007

26. April 2007

19. April 2007

05. April 2007

22. März 2007

15. März 2007

01. März 2007

15. Februar 2007

26. Januar 2007

18. Januar 2007

14. Dezember 2006

30. November 2006

17. November 2006

10. November 2006

27. Oktober 2006

13. Oktober 2006

29. September 2006

14. September 2006

03. August 2006

21. Juli 2006

07. Juli 2006

23. Juni 2006

09. Juni 2006

26. Mai 2006

12. Mai 2006

24. März 2006

10. März 2006

23. Februar 2006

09. Februar 2006

26. Januar 2006

19. Januar 2006

Archiv 2005

Gemeinden

Auggen

Bad Bellingen

Bad Krozingen

Badenweiler

Ballrechten-Dottingen

Buggingen

Ebringen

Ehrenkirchen

Eschbach

Hartheim

Heitersheim

Müllheim

Münstertal

Neuenburg am Rhein

Pfaffenweiler

Schallstadt

Schliengen

Staufen

Sulzburg


© Texte by Müllheimer Verlags GmbH --- © Konzept, Layout und Programmierung by info-art webdesign freiburg
Surftipps | Bad Krozingen | Parkett | Fertigparkett und Linoleum | Terrassen Befestigung | Kaffe Wein und Tee | Trip Trap