Kochen und Rezepte

Restaurant, Gourmet, Rezepte, Kochen, Koch, Spargel, Club Auggen, Bad Bellingen, Bad Krozingen, Badenweiler, Ballrechten-Dottingen, Buggingen, Ebringen, Ehrenkirchen, Eschbach, Hartheim, Heitersheim, Müllheim, Münstertal, Neuenburg, Pfaffenweiler, Schallstadt, Schliengen, Staufen, Sulzburg

zur vorherigen Ausgabe << Ausgabe vom 06. 09. 2007

| Home | Impressum | Anzeige aufgeben
Markgraefler Bürgerblattzurückzu Favoriten hinzufügenemail an redaktionDiese Seite ausdrucken

Gourmet Club Kochen macht Spass!

Die gourmet rezeptebisher erschienenen Rezepte im Gourmet Club:

Pfifferlingssuppe
Sommermenü
Stubenküken
Mangosalat
Kokosbrot
Rotbarbenfilet
Holunderküchlein
Bauernhahn
Kaninchen
Kräutersuppe
Gefüllte Eier
Ostermenue
Fischsuppe
Lachs auf Currylauch
Forelle
Tafelspitzsülze
Staudensellerie
Blätterteigstangen
Weihnachtsmenü
Erbsencappuccino
Tomatenscampi
Schinkenmousse
Lauchkuchen
Kartoffelsuppe
Forelle süßsauer
Gazpacho
Costoletta- Milanese
grüne Nüsse
Doraden im Ofen
Blätterteigspargel
Spargel Rezept
Maischolle
Ostermenue
Bärlauchsuppe
Chili Maiskuchen
Ravioli mit Spinat
Matjesfilet
Sprossensalat
heißes Süppchen
Weihnachtsmenü
Fisch im Weckglas
Apple Crisp
feiner Braten
Kürbis-Kürbis
Lachsforellensuppe
Pflaumentörtchen
Selleriesalat
Gemüse Kompott
Himbeerbaiser
Sommermenue

Kürbis, Kürbis über Alles!

Nachdem ich schon etliche Kürbisse aus dem reichen regionalen Angebot, das mir überall entgegen leuchtet, ausprobiert habe, schaffe ich nun leckeren Vorrat für den Winter.

Besonders hat es mir da ein Rezept meiner Großmutter angetan, sie verwendete dazu den sogenannten gelben Zentner. Aber besonders fein (allerdings auch etwas teurer) wird dieses Rezept, wenn man Muskat- oder Hokaidokürbis nimmt.

Eingelegter Kürbis

2,5 Kg Kürbis in Würfel geschnitten ( nur festes Fleisch verwenden.)

3/4 L Weisweinessig

1/4 L Wasser

1 bis 1,5 Kg Zucker

1 daumengroßes Stück frischer Ingwer, in Scheiben geschnitten

10 Nelken, 5 Sternanis, 1 kleine getrocknete Chili-Schote

Wasser und Essig mit der Hälfte des Zuckers aufkochen. Die Kürbiswürfel nacheinander darin garen bis er glasig ist. Mit einer Schaumkelle herausnehmen und in Gläser füllen (nicht zuviel Kürbis auf einmal kochen, er sollte bequem im Sud schwimmen). Restlichen Zucker und die Gewürze in den Sud geben, einmal aufkochen. Den Sud mit den Gewürzen zum Kürbis geben und über Nacht stehen lassen. Am nächsten Tag mit dem verbliebenen Sud ganz bedecken.

So eingemacht hält sich der Kürbis über den Winter und schmeckt lecker zu allerlei Fleisch und Fisch. Dazu den Kürbis abgetropft in Stücken oder püriert servieren.

Da ich für den eingelegten Kürbis nur die schönen gleichgroßen Stücke verwenden möchte, nehme ich die Reste für Kürbis Gnocchi, die passen als Beilage anstelle von Kartoffeln zu vielen Gerichten.

Und die gehen so:

Kürbis Gnocchi mit Thymian - Buttersauce:

400 g Muskat- oder Hokaido-Kürbis, geschält und klein geschnitten

2 Eßl. Butter

100 g Mehl

1 Eigelb

grob gemahlener schwarzer Pfeffer, gehobelter Parmesan

Butter in einen Topf zerlassen, den Kürbis zugeben und ca. 1 Eßl. wasser zugeben. Den Kürbis ca. 30 Min. sanft kochen, Vorsicht er kann leicht anbrennen. Den Kürbis durch eine Kartoffelpresse oder ein Sieb passieren, Mehl, Eigelb und Pfeffer / Salz unterarbeiten, bis ein weicher Teig entsteht.

Jeweils 1 Tl Teig in den Händen zu einem flachen Scheibchen formen und auf einer Seite mit den Zinken einer Gabel eindrücken.

Nach und nach die Gnocchi in kleinen Portionen in einem Topf mit kochendem Wasser garen, bis sie an die Oberfläche steigen. Die Gnocchi zum Servieren mit Buttersauce übergießen, mit Parmesan und Pfeffer bestreuen.

Thymian - Buttersauce:

125 g Butter

2 Eßl. Thymianblätter

Butter und Thymian in einem Topf bei schwacher Hitze köcheln lassen, bis die Butter goldbraun ist.

Googlepowered by google

Bürgerblatt Web

Kleinanzeigen für verschiedenes Immobilien und Stellenangebote

Kleinanzeigen

Immobilien

Stellenmarkt

Wichtige Adressen Apotheken Ärzte Telefonnummern Notruf

Apotheken

Ärzte

Telefonnummern

Internetadressen

Vermischtes

Alles was Recht ist

Willmann

Schlafinsel

Lemke

Cateringservice

Jahrmarkt

Mindszent

Grossfamilie

Oper

Handball

TTC Grissheim

TTV Auggen

Sitzball

Consonanten

Rebroff Konzert

Schuhkarton

Pfadfinder

Plaza Culinaria

Weinlese

Schicksal

Studiengang

Bewerbertraining

Arbeitskraft

Bewerbung

Das Markgräfler Bürgerblatt stellt sich vor

Redaktion des MBB

Geschichte vom MBB

Termine 2007 (PDF)

Mediadaten des MBB

AGB des MBB

Archiv der bisherigen onlineausgaben

06. September 2007

02. August 2007

26. Juli 2007

12. Juli 2007

28. Juni 2007

14. Juni 2007

24. Mai 2007

10. Mai 2007

26. April 2007

19. April 2007

05. April 2007

22. März 2007

15. März 2007

01. März 2007

15. Februar 2007

26. Januar 2007

18. Januar 2007

14. Dezember 2006

30. November 2006

17. November 2006

10. November 2006

27. Oktober 2006

13. Oktober 2006

29. September 2006

14. September 2006

03. August 2006

21. Juli 2006

07. Juli 2006

23. Juni 2006

09. Juni 2006

26. Mai 2006

12. Mai 2006

24. März 2006

10. März 2006

23. Februar 2006

09. Februar 2006

26. Januar 2006

19. Januar 2006

Archiv 2005

Gemeinden

Auggen

Bad Bellingen

Bad Krozingen

Badenweiler

Ballrechten-Dottingen

Buggingen

Ebringen

Ehrenkirchen

Eschbach

Hartheim

Heitersheim

Müllheim

Münstertal

Neuenburg am Rhein

Pfaffenweiler

Schallstadt

Schliengen

Staufen

Sulzburg


© Texte by Müllheimer Verlags GmbH --- © Konzept, Layout und Programmierung by info-art webdesign freiburg
Surftipps | reblandkurier und Co | Holzschutz | Fertigparkett | Badischer Verlag | Branchenverzeichnis | Parkett schleifen | Holzbodenseife | Ferienwohnung in Ihringen | psychologie | meike unterwegs | EM Beratung